Italien im Herzen

Vegetarisch in Italien unterwegs: Neapel

Die süditalienische Küche ist bekannt für ihre Verwendung von frischem Gemüse, aromatischem Olivenöl und einem vergleichsweise geringen Anteil an Fleisch. Vor allem in Neapel lassen kreative Gemüse-Antipasti, leckere Pasta und Pizza das Herz von Vegetariern und Veganern höher schlagen.

Köstlich und vegan: Spaghetti aglio e olio

Köstlich und vegan: Spaghetti aglio e olio (Knoblauch, Olivenöl & Petersilie)

Schon oft wurde ich gefragt, ob man in Neapel auch als Vegetarier leckere Gerichte findet. 
Meine Antwort: Ja und ob!  Die neapolitanische Küche bietet viele köstliche fleisch- und fischlose Rezepte. Egal ob in der Pizzeria, im Ristorante oder am Imbiss-Stand: So gut wie nirgends bist du auf die Gunst des Koches angewiesen, Dir etwas Vegetarisches außerhalb der Karte zu zaubern.

Ihr hört es bestimmt schon heraus: Ich lebe nicht in Berlin, dem deutschen Vorreiter der veganen Lebensweise, sondern auf dem Land im südhessischen Odenwald. Dort hat man mir tatsächlich schon Wurstsalat vorgeschlagen, als ich nach fleischlosen Gerichten fragte (kein Witz!). Wenn man sich hier in deutschen Restaurants nach vegetarischen Speisen erkundigt, wird immer noch oft entweder der obligatorische Salatteller oder Gemüse mit Kartoffeln angeboten. Ist oft frustrierend. Nicht so in Neapel, der Heimatstadt meines Mannes!

Schon das Einkaufen auf dem Markt macht Spaß

Das milde Mittelmeerklima begünstigt den Anbau von köstlichen Gemüse- und Obstsorten. Aromatische San Marzano Tomaten vom Vesuv, Friarielli (lokales Broccoligemüse), kleine köstliche Auberginen, leuchtend rote scharfe Peperoni, riesige Zitronen aus Sorrent, aromatische Orangen und vorgeschnittenes Gemüse für Minestrone sind nur eine kleine Auswahl aus dem großen Obst- und Gemüseangebot auf den Märkten Neapels.

Ein Genuss fürs Auge: Marktstand in Neapel (© Redaktion Portanapoli.com)

Ein Genuss nicht nur fürs Auge: Frisches Gemüse auf einem Markt in Neapel

Einige neapolitanische Klassiker sind vegetarisch

Süditalien ist bekannt für seine gesunde mediterrane Küche („Dieta Mediterranea“) mit Gemüse, Obst, Olivenöl, Hülsenfrüchten, Kräutern, Fisch und wenig Fleisch. Viele neapolitanische Gerichte kommen sogar ganz ohne Fisch, Fleisch, Eier und Milchprodukte aus. Das Tolle: Sie müssen nicht erst für Vegetarier oder Veganer abgewandelt werden, sondern es sind Klassiker der neapolitanischen Küche! Deshalb findet man als Vegetarier in jedem einheimischen Lokal eine köstliche Speisenauswahl. Natürlich gibt es in Neapel auch hervorragende vegetarisch-vegane Restaurants, wo die lokale Küche entsprechend interpretiert wird. Dazu unten mehr.

Vegan: Pizza mit frischen Tomaten, Basilikum, Oregano und Knoblauch

Vegetarisch in Neapel geht immer

Ob Pizza Marinara mit Tomaten, Knoblauch und Oregano (vegan) oder die Pizza Margherita mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum (vegetarisch), Spaghetti aglio olio (mit Knoblauch, Peperoncino und Petersilie, vegan) oder Pasta mit frischer Tomatensoße und Basilikum, Eintöpfe mit Pasta und Hülsenfrüchten, von den variationsreichen Gemüse-Antipasti ganz zu schweigen, darunter eingelegte Zucchini mit Minze, Paprikagemüse mit Oliven und Knoblauch, gegrillte Auberginen, in Olivenöl eingelegte Pilze und Karottensalat. Antipasto-Klassiker sind auch  köstliche Bruschetta mit Tomaten – und hier hört es noch lange nicht auf.

In den Gassen gibt es Straßenverkäufe von Pizzerien und Friggitorie, ideal für den Hunger zwischendurch. In einer Friggitoria kann man frittierte Köstlichkeiten wie Zeppole (frittierte Hefeteigkugeln) oder Arancini (Reiskugeln) für den Hunger zwischendurch kaufen. An den Ständen der Pizzerien gibt es Pizza al portafoglio, das ist eine zusammengeklappte Pizza mit Tomaten und Mozzarella, eingewickelt in Papier für unterwegs.

Es ist weder in der Pizzeria noch im Restaurant problematisch, sich ein vegetarisches Menü mit Antipasti, Primo und Secondo zusammenzustellen. Klar, Neapel ist eine Hafenstadt, es gibt dort viele Fischgerichte und Meeresfrüchte. Und einer der Klassiker der neapolitanischen Küche ist Pasta mit Ragù, einer Tomaten-Fleischsoße. Doch ebenso gibt es glücklicherweise wunderbare Alternativen.

Vegane und vegetarische Restaurants in Neapel

Wer Abwechslung schätzt, wird bestimmt gerne in einem vegan-vegetarischen Lokal speisen. Hier einige Tipps:

Sehr beliebt ist Vitto Pitagorico, Cucina e Pizzeria Vegana-Vegetariana-Crudista  (www.vittopitagorico.com).  Das Ristorante liegt gegenüber vom Archäologischen Nationalmuseum an der Piazza Museo Nazionale 19, ideal für einen kulinarischen Zwischenstopp beim Sightseeing. Ob vegane Pizza, Pasta oder kreative Gemüseküche: hier schlägt das Herz von Vegetariern höher.

Im schon lange bestehenden vegetarisch-veganen Ristorante Un sorriso integrale (www.sorrisointegrale.com) könnt ihr  eine köstliche Küche auf Basis biologisch angebauter Zutaten genießen.

‚O Grin – etico &‘ buono (www.ogrin.net) ist ein kleines Imbisslokal mit vegan interpretierten neapolitanischen Gerichte zu günstigen Preisen. Es ist nur tagsüber geöffnet.

Also liebe Vegetarier und Veganer: Freut euch auf kulinarische Genüsse in Neapel!

Vegetarische und vegane neapolitanische Rezepte

Wer es gerne selbst den Kochlöffel schwingen möchte: Auf Portanapoli.de haben wir viele vegetarische und vegane Rezepte aus Italien und Neapel zusammengestellt.
Hier findet ihr vegetarische Rezepte aus Neapel und Italien
Und hier einige neapolitanische vegane Rezepte

Tipp: Beim Vegetarierbund Deutschland (VEBU) gibt es leckere vegane italienische Rezepte und zwar hier: https://vebu.de/kueche/italienisch

Mehr über Neapel und seine Küche: www.portanapoli.de