Italien im Herzen

Glücksgefühle: Parco Virgiliano in Neapel

Einer meiner Lieblingsorte in Neapel ist der Parco Virgiliano auf dem Capo di Posillipo. Natürlich durfte er deshalb auch in unserem kürzlich im Droste Verlag erschienenen Buch „Glücksorte in Neapel“ nicht fehlen.

Eigentlich ist für mich ja ganz Neapel ein Glücksort. Deshalb war es gar nicht so einfach die 80 Orte für unser Buch „Glücksorte in Neapel“ auszuwählen. Von Anfang an war uns aber klar, dass ein Ort unbedingt dazu gehört: Der Parco Virgiliano! 

Auf dem Capo di Posillipo erstreckt er sich mit malerischen Wegen, die sich sanft zwischen Steineichen und Olivenbäumen winden. Sein Highlight sind aber die atemberaubenden Aussichtsterrassen mit spektakulären Panoramen über den Golf von Neapel. Vom Vesuv schweift der Blick zur Küste von Sorrent, zum vorgelagerten Inselchen Nisida und zum Capo di Miseno. In der Ferne schimmert die Insel Capri am Horizont und ALLES scheint in Blau getaucht. Am liebsten möchten wir eigentlich bei jedem Neapelbesuch einen Ausflug zum Virgiliano-Park machen. Da er aber einige Kilometer entfernt vom Stadtzentrum liegt, klappt das leider nicht immer.

Für unser Buch waren wir an einem sonnigen Tag dort, um Fotos für den Beitrag mit dem Titel „Dolcefarniente“ zu machen. Der Tag war sehr heiß, aber das hat uns nicht davon abgehalten, mehrmals mit der Fotoausrüstung von einer Seite des Parks zur anderen zu laufen. Wir konnten trotz Hitze und schwerem Rucksack einfach nicht genug von den Panoramen bekommen, die sich an jeder Ecke offenbaren. 

Aussicht vom Virgiliano Park bis zur Küste von Sorrent

 

Unterhalb der Klippen glitzerte türkisblau das Meer, Boote schipperten vorbei und Möwen schwebten über unsere Köpfe hinweg.

Pausilypon, „Frei von Sorgen“, nannten die alten Griechen den Posillipo-Hügel. Wahrscheinlich, weil man beim Betrachten der Landschaft alles andere um sich herum vergisst. 

An den Kiosken im Park gibt es Erfrischungen und an einem sogar …. Pizza!!! Sie wird frisch und warm von einer Pizzeria in der Nähe angeliefert und man kann sie ganz gemütlich an Tischen im Schatten verspeisen. 

Noch mehr Glücksorte in Neapel und im Stadtteil Posillipo findet ihr in unserem Buch. Direkt beim Droste Verlag oder bei Amazon (*) gibt der „Blick ins Buch“ einen kleinen Vorgeschmack.   

Glücksorte in Neapel


Über das Buch:
Titel: Glücksorte in Neapel  (*)
Autoren: Stefanie und Giovanni Buommino
Herausgeber : ‎
Droste Verlag; 1. Edition (12. August 2022)
ISBN-10 ‏ : ‎ 3770022076
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3770022076

 

(*) Affiliate-Link

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.