Italien im Herzen

Neapel: Weihnachtsbummel durch die Krippenstraße

In der Vorweihnachtszeit ist ein Spaziergang über die berühmte Krippenstraße Via San Gregorio Armeno in Neapel besonders reizvoll. Neapolitaner suchen neue Figuren für ihre selbstgemachten Weihnachtskrippen und Touristen aus aller Welt bestaunen die Arbeit der Kunsthandwerker.

Bei jedem Neapelbesuch schlendern wir durch die Via San Gregorio Armeno und ich bin immer wieder begeistert von der Kreativität und Liebe, mit der die Krippen hergestellt werden. In der schmalen Gasse mitten in der Altstadt  reihen sich die Geschäfte neapolitanischer Kunsthandwerker aneinander: Wer Glück hat, kann ihnen sogar bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Via San Gregorio Armeno (© Redaktion - Portanapoli.com)

Krippenzubehör und Souvenirs, wohin das Auge schaut: Via San Gregorio Armeno in Neapel (© Redaktion – Portanapoli.com)

Während im Zentrum der nordeuropäischen Krippe die Heilige Familie steht, treten diese Figuren in der neapolitanischen Krippe beinahe in den Hintergrund. Die Weihnachtskrippe (presepe) bildet in Neapel das Leben des Volks im 18. Jahrhundert ab, deshalb gibt es dort auch Bäcker, Tische mit weintrinkenden Bauern, Fischmärkte, Gemüsehändler und natürlich die neapolitanische Theatermaske Pucinella. In der Krippe wird geschlemmt, getanzt und eingekauft, Frauen blicken aus Fenstern mit handgenähten Gardinen und scheinen mit der Nachbarin einen Plausch zu halten, mittendrin reiten Balthasar, Caspar und Melchior.

Bancarella_presepe (© Bruno - Portanapoli.com)

Ein Kaffee gefällig? Manche Fguren bewegen sich sogar: Pastori in movimento (© Bruno – Portanapoli.com)

Manche presepe haben mehrere „Stockwerke“, in denen die Figuren (pastori) in verschiedenen Größenperspektiven dargestellt werden. Sie erinnern an Puppenstuben und wirken sehr lebendig. Wasserfälle plätschern einen Hang hinunter, die Pizzaöfen und Stände der Kastanienverkäufer flackern dank eines Mini-Stromanschlusses und alles wird stimmungsvoll beleuchtet.

Figuren Via San Gregorio Armeno (© Redaktion - Portanapoli.com)

Stände mit Brot und Gemüse versorgen die Bewohner der Krippe, Pulcinella serviert Pizza und anschließend wird gemeinsam gegessen: Figuren in einem Geschäft in der Via San Gregorio Armeno (© Redaktion – Portanapoli.com)

Aber das ist noch nicht alles, was in der Via San Gregorio Armeno bestaunt werden kann: Als Gag oder Blickfang werden regelmäßig Politiker karikiert und Fußballspieler verewigt. Das hat natürlich rein gar nichts mit der traditionellen neapolitanischen Krippentradition zu tun, wird aber als Kuriosität immer wieder gerne von Touristen fotografiert.

Hamsik in der Via San Gregorio Armeno in Neapel (© Bottega Ferrigno Via San Gregorio Armeno  8, 10 ,55 - Portanapoli.com)

Kurios: Der Fußballspieler Hamsik vom SSC Napoli steht in Lebensgröße neben dem Papst. Das Foto wurde aufgenommen vor dem Geschäft Bottega Ferrigno, Via San Gregorio Armeno 8,10,55   (© Redaktion Portanapoli.com)

Krippen als „Ausbauhaus“ zum Selbermachen

Die Krippe ist für das Weihnachtsfest in Neapel wichtiger als der Weihnachtsbaum, der erst in den 50er-Jahren Einzug in die Wohnzimmer gehalten hat. Sie wird meistens selbst gebastelt und jedes Jahr mit Figuren, Markständen, Brunnen und Türmchen erweitert.

Krippen Napoli (© Redaktion - Portanapoli.com)
Die Krippen gibt es in unterschiedlichen Größen ohne Figuren zu kaufen (© Redaktion – Portanapoli.com)

Die Krippen kann man in Neapel als „Ausbauhaus“ ohne Dekoration und Figuren in allen Größen kaufen und zu Hause selbst erweitern. Im Flugzeug lassen sie sich am besten als Handgepäck transportieren. Wer schon zu viel Gepäck hat, kann aber auch zu Hause eine Krippe bauen: Das Selbermachen ist gar nicht schwer. Man benötigt dazu nur Baumrinde, Moos, Holz und etwas Fantasie. Auf unseren italienischsprachigen Seiten gibt es einen detaillierte Beschreibung zum Bau einer Krippe (Sorry, aber die deutsche Übersetzung habe ich noch nicht geschafft. Wer kein italienisch spricht, kann sich aber von den Fotos inspirieren lassen.)

Die Krippengeschäfte sind ganzjährig geöffnet

Die Krippenstraße ist kein (Weihnachts-)markt, sondern eine Gasse mit traditionellen Kunsthandwerksgeschäften. Sie ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, ihre Geschäfte haben das ganze Jahr über geöffnet.

Wer keine Gelegenheit für eine Reise nach Neapel hat: Im Bayerischen Nationalmuseum in München gibt es eine Krippen-Dauerausstellung, darunter auch wunderbare neapolitanische Stücke.

 

Share

2 Kommentare zu “Neapel: Weihnachtsbummel durch die Krippenstraße

  1. Maria Klopfer

    Leider kann ich eine Reise derzeit nicht nach Neapel unternehmen. Deshalb bin ich auf der Suche nach Künstlern die neapolitanische Krippenfiguren herstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.