Italien im Herzen

Ausflug in die zauberhafte Altstadt von Alghero auf Sardinien

Das Städtchen Alghero im Nord-Westen von Sardinien lockt mit einer begehbaren Stadtmauer, einer verwinkelten Altstadt und einem bezaubernden Hafen. Ein Kurztrip führte uns im Frühling in die nahe gelegene Bucht von Porto Conte, von wo wir einen Tagesausflug nach Alghero machten.

Begehbare Stadtmauer von Alghero (© Redaktion - Portanapoli.com)

Begehbare Stadtmauer von Alghero (© Redaktion – Portanapoli.com)

Die kleine Altstadt von Alghero lohnt definitiv einen Besuch. Sie wird von einer begehbaren Stadtmauer umschlossen, auf der man spazieren gehen und tolle Sonnenuntergänge erleben kann. Auf der Stadtmauer gibt es viele Restaurants, Bars und Eisdielen mit Tischen im Freien. Wie schön muss es dort im Sommer sein! Unterhalb liegt ein hübscher Yachthafen, von wo Ausflugsboote zur Neptungrotte (Grotta di Nettuno) starten.

Bunte Häuser auf der Stadtmauer von Alghero (© Redaktion - Portanapoli.com)

Bunte Häuser auf der Stadtmauer von Alghero (© Redaktion – Portanapoli.com)

Wer gerne shoppen geht, ist in Alghero genau richtig. Es gibt tolle Fashion-Boutiquen, gute Schuhgeschäfte und handgemachten Schmuck. Kleine Konditoreien mit traditionellen sardischem Gebäck laden zu einem Besuch ein. Kinder mögen vor allem die Bonbonläden „Le Caramelle dei pirati“ mit allerlei Gummibärchen, vor denen eindrucksvolle Piratenfíguren stehen. Tipp: Eine Pause in der Lounge Bar Embarcadero einlegen, die auf einem Boot im Hafen liegt. Bei schönem Wetter kann man direkt am Wasser sitzen! Adresse: Aquatica, Lounge Bar Restaurant, Porto di Alghero, Banchina Sanità www.aquaticasardegna.it/ristorante.asp?ver=it

Hafen von Alghero in Sardinien (© Redaktion - Portanapoli.com)

Hafen von Alghero in Sardinien (© Redaktion – Portanapoli.com)

Auf Sightseeing-Tour in Alghero mit einem umgebauten Fiat

Zum Kennenlernen der Stadt werden Sightseeing-Touren mit einem Minizug oder umgebauten Fiat mit Elektromotor angeboten. Wir haben den Fiat gewählt, denn er darf – im Gegensatz zum Minizug – auch in enge Gassen fahren. Die Tour führte uns vom Hafen durch die Altstadt und ein Stück über die Stadtmauer.

Sightseeing-Tour Alghero

Eine etwas andere Sightseeing-Tour (© Redaktion – Portanapoli.com)

Ein Highlight ist die Chiesa di San Francesco aus dem 15. Jahrhundert. Sie hat einen schönen Innenhof im gotisch-katalanischen Stil, der von einem Kreuzgang (chiostro) mit über zwanzig Säulen umgeben wird. Ebenfalls bemerkenswert ist die bunte Majolikakuppel der Jesuitenkirche San Michele aus dem 17. Jahrhundert. Unbedingt traditionelle sardische Küche probieren! Die sardische Küche hat uns begeistert. In einer Seitenstraße haben wir die Osteria Barcellonetta entdeckt, die in einem charakteristischen Gewolbekeller liegt. In gemütlicher Atmosphäre kann man dort zu fairen Preisen traditionelle sardische Küche und lokale Weine probieren. Als Vorspeise hatten wir geschmolzenen Pecorino (formaggio fuso). Danach gab es die typischen Culurgione, das sind mit Kartoffeln und Minze gefüllte Ravioli in Tomatensoße. Aber auch die hausgemachten Gnocchi con cozze (Foto) lohnen eine Kostprobe. Adresse: Osteria Barcellonetta, Via Gioberti, 31, 07041 Alghero www.ristoranteosteriabarcellonetta.it

Gnocchi con cozze (© Redaktion - Portanapoli.com)

Gnocchi con cozze, das sind Kartoffelklösschen mit Miesmuscheln (© Redaktion – Portanapoli.com)

Hotel am Strand oder in der Altstadt? Die Auswahl ist groß.

In Alghero gibt es viele Hotels und Pensionen. Sie liegen in der Altstadt und gegenüber vom langen Standstrand, wobei zwischen Strand und Ort eine Straße verläuft. Wir haben während unseres kurzen Urlaubs außerhalb im Hotel Portoconte*** übernachtet. Von dort erreicht man schnell mit dem Linienbus das etwa 12 Kilometer entfernte Städtchen.

» Hier geht es zum ausführlichen Bericht über das Strandhotel Portoconte bei Alghero

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hast Du auch Italien im Herzen und möchtest über News informiert werden? Dann folge uns:


Powered by WordPress Popup