Italien im Herzen

TV-Tipp: „Expeditionen ins Tierreich: Wildes Italien – Von Sardinien zu den Abruzzen“ am 10.12.14

Abseits der Touristenströme leben in den Landschaften Italiens seltene Tier wie Abruzzengämsen, Rosaflamingos und Riesenhaie.

Mit wunderschönen Aufnahmen zeigt die zweiteilige Dokumentation „Wildes Italien“ die Natur zwischen Stiefelspitze und Alpen. Im Mittelpunkt dieser Folge steht der Süden Italiens. Es werden farbenprächtige Fische aus Sardinien und ein Riesenhai gezeigt, der bis zu zehn Meter lang werden kann. Auf Sizilien, der größten Insel Italiens, gibt es Mauerbienen und Echsen auf üppigen Blumenwiesen. Schließlich führt die Expedition in die Abruzzen, dem „wilden Herzen“ Süditaliens, wo sich die seltenen Abruzzengämsen während ihrer Brunftzeit Verfolgungsjagden an steilen Berghängen liefern.

Für die faszinierenden Aufnahmen hat der Naturfilmer Hans-Peter Kuttler unter anderem Hubschrauberaufnahmen, Unterwasser- und Zeitlupenkameras eingesetzt.

Sendetermine:

  • Datum: Mittwoch, 10. Dezember 2014,
    Uhrzeit: 20.15 bis 21.00 Uhr
    Sender: NDR
  • Datum: Donnerstag, 11. Dezember 2014
    Uhrzeit: 11.30 bis 12.15 Uhr
    Sender: NDR
Share

Schreibe einen Kommentar