Italien im Herzen

Ab Dezember neu im Kino: „Honig im Kopf“ – ein Trip nach Südtirol

Am 25. Dezember ist es soweit: Der neue Film „Honig im Kopf“ von Til Schweiger läuft in deutschen Kinos an. Er handelt von dem an Alzheimer erkrankten Amandus, der mit seiner Enkelin Tilda eine abenteuerliche Reise durch Südtirol macht. Während Niko (gespielt von Til Schweiger) seinen Vater in ein Seniorenheim geben möchte, ist seine Tochter Tilda damit gar nicht einverstanden.

Die elfjährige Tilda, gespielt von Til Schweigers Tochter Emma, erfährt von ihrem geliebten Opa Amandus, dass er gerne noch Venedig sehen würde. Kurzerhand fährt sie deshalb mit ihm von Hamburg nach Italien. Amandus (Dieter Hallervorden) ist durch seine Erkrankung ziemlich vergesslich und steigt in Bozen versehentlich aus dem Zug. Es beginnt ein turbulentes Abenteuer durch die schöne Landschaft Südtirols.

Tilda und ihr Großvater treffen immer wieder auf Menschen, die sie ein Stück ihrer Reise mitnehmen. Der Road-Trip führt die Beiden durch das Dolomitental Villnöss im Eisacktal, wo sie auch durch das kleine St. Magdalena kommen. Einer weiterer Drehort des Films ist der Toblacher See im Höhlensteintal, wo Til Schweiger in seiner Kindheit manche seiner Ferien verbrachte.

Til Schweiger spielt nicht nur im Film mit, sondern ist auch Regisseur. Die Tragikomödie kommt pünktlich zu Weihnachten in die deutschen Kinos und ist ein echter Familienfilm.

Hier geht es zum Trailer: www.youtube.com/watch?v=85x6AlsH7HQ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hast Du auch Italien im Herzen und möchtest über News informiert werden? Dann folge uns:


Powered by WordPress Popup