Italien im Herzen

„Verona in love“: Valentinstag in der Stadt der Liebe

 „Wenn du jemanden liebst, bring‘ ihn nach Verona!“ Seit Shakespeares berühmter Tragödie Romeo & Julia ist Verona in der ganzen Welt als Stadt der Liebe und Verliebten bekannt. Auch deshalb feiert sie vom 12. bis 15. Februar 2015 den Tag des Heiligen Valentin mit romantischen Veranstaltungen.

"Verona in love": Ganz Verona träumt von der Liebe. Foto: © Ph. F. Dall'Aglio. Archivio Foto die Verona Turismo. www.tourism.verona.it

„Verona in Love“ Foto: © Ph. F. Dall’Aglio. Archivio foto Provincia di Verona Turismo. www.tourism.verona.it

„Verona in Love!“ Jedes Jahr Mitte Februar steht Verona ganz im Zeichen der Liebe. In der Zeit um den Tag des San Valentino, dem Schutzpatron der Liebenden, wird die ganze Altstadt stimmungsvoll mit herzförmigen Lichtern geschmückt. Es gibt kulturelle Events, Restaurants kreieren romantische Abendessen und die Schaufenster der Geschäfte sind liebevoll geschmückt.

In der Altstadt schlägt das Herz von Verona. Auf dem Marktplatz gibt es ein riesiges Herz. Foto: © Ph. F. Dall'Aglio. Archivio Foto Provincia di Verona Turismo. www.tourism.verona.it

In der Altstadt schlägt das Herz von Verona. Foto: © Ph. F. Dall’Aglio. Archivio foto Provincia di Verona Turismo. www.tourism.verona.it

Romantischer geht’s nicht: Auf der Piazza dei Signori wird ein cuore da scoprire (dt. „Herz zum Entdecken“) aufgebaut, um das sich Marktstände mit Geschenken anordnen. Die Loggia di Consiglio verwandelt sich am Tag des San Valentino in die Loggiato in Love, wo man Süßspeisen und Weine der Region probieren kann. Und auch auf der Piazza Bra und dem Cortile Mercato vecchio gibt es Veranstaltungen und Konzerte mit Konfetti-Regen aus Papierherzchen.

Konfetti aus weißen Papierherzen schneien über VeronaAuf dem  Foto: © Ph. F. Dall'Aglio. Archivio Foto Provincia di Verona Turismo. www.tourism.verona.it

Konfetti aus weißen Papierherzen schneien über Verona. Foto: © Ph. F. Dall’Aglio. Archivio foto Provincia di Verona Turismo. www.tourism.verona.it

Für den Eintritt zur Casa di Giulietta (dt. „Haus der Julia“) mit seinem berühmten Balkon gibt es einen ermäßigten Eintrittspreis, ebenso zur Grabstelle von Julia.

Etwas Besonders ist der Schreibwettbewerb Cara Giulia, bei dem  der schönste Liebesbrief ausgewählt wird. Denn Liebesbriefe haben eine lange Tradition in Verona: Jedes Jahr beantworten die „Sekretärinnen von Julia“ Briefe aus aller Welt. Schon in den 1930er Jahren haben Menschen „Lettere d’amore“ an Julia geschickt, nachdem Hollywood im Jahr 1936 die Geschichte von Romeo und Julia verfilmte und die italienische Stadt bekannt machte. „Verona in love“ ist auch eine ideale Gelegenheit, um das Museo delle Lettere d’Amore (Liebesbriefmuseum) zu besuchen, wo viele dieser Nachrichten ausgestellt werden.

Auf dem Marktplatz gibt es ein riesiges Herz. Foto: © Ph. F. Dall'Aglio. Archivio Foto Provincia di Verona Turismo. www.tourism.verona.it

Auf dem Marktplatz gibt es ein riesiges Herz. Foto: © Ph. F. Dall’Aglio. Archivio foto Provincia di Verona Turismo. www.tourism.verona.it

Giulietta per un giorno

Während der Veranstaltung darf man sogar selbst „Julia für einen Tag“ sein: In den Räumen des Club di Giulietta im Corso Santa Anastasia 29 kann man gemeinsam mit den Sekretärinnen Briefe beantworten.

Doch wer war eigentlich San Valentino?

Der Valentinstag wird als Tag der Verliebten am 14. Februar in vielen Teilen der Welt gefeiert, vor allem in Europa und Amerika. Er geht zurück auf den christlichen Märtyrer San Valentino, dem Bischof Valentino von Terni. Zu seinen Lebzeiten traute er viele Paare, auch solche die nach den damaligen Gesetzen nicht heiraten durften. Als nette Geste soll er ihnen zur Hochzeit Blumen aus seinem eigenen Garten geschenkt haben. Nach der Enthauptung wegen seines christlichen Glaubens hat Papst Gelasius I. ihm zu Ehren  im Jahr 469 einen Gedenktag eingeführt.

Einstimmung gefällig? Filmtipp: „Briefe an Julia“

Einer meiner Lieblingsfilme ist der amerikanische Spielfilm „Briefe an Julia“ ein, bei dem die New Yorker Journalistin Sophie während ihrer vorgezogenen Flitterwochen in Verona einen alten Liebesbrief unter einem Mauerstein findet. Sie macht sich auf die Suche nach Claire, der englischen Absenderin, die sich in ihrer Jugend in den Italiener Lorenzo Bartolini verliebte. Zu sehen sind viele wunderbare Landschaftsaufnahmen von Verona und der Toskana, wo sich Sophie gemeinsam mit Claire und ihrem Enkel auf die Suche nach Lorenzo machen. Very romantic!!!!

Programm zur Veranstaltung „Verona in Love“ 2015
Mehr Informationen zur Veranstaltung: www.veronainlove.it

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.